Immobilienfinanzierung ohne Restschuld.

Das Volltilgerdarlehen.

Ein Volltilgerdarlehen lässt sich innerhalb der festgelegten Zinsbindungsfrist komplett zurückzahlen. Das bietet Planungssicherheit von Anfang bis Ende, geht aber auch mit hohen Raten einher. Wir erklären, wie das Volltilgerdarlehen funktioniert, welche Vor- und Nachteile es hat und für wen die Darlehensform infrage kommt.

Bei einem Volltilgerdarlehen bleibt keine Restschuld

Ein Volltilgerdarlehen lässt sich innerhalb der vereinbarten Laufzeit komplett zurückzahlen. Immobilienkäufer können auf eine Anschlussfinanzierung verzichten und vermeiden das Risiko steigender Zinsen. Damit das funktioniert, sind allerdings hohe Tilgungsraten nötig. Diese gehen wiederum mit einer hohen monatlichen Belastung einher. Wer sich für die Darlehensform entscheidet, zahlt über die Laufzeit von zehn bis 30 Jahren immer gleich hohe Raten. Sondertilgungen oder Anpassungen der Tilgungsrate sind meist nicht möglich.

Laufzeit, Raten un Restschuld Übersicht Volltigerdarlehen als Grafik

Die Raten bleiben bei einem Volltilgerdarlehen die Laufzeit über konstant, aber die Restschuld wird immer kleiner.

Berechnung der Raten bei einem Volltilgerdarlehen

Die geringere Flexibilität belohnen Banken allerdings mit hohen Rabatten. So sinken die Zinsen für Bauherren und Immobilienkäufer um bis zu 0,3 Prozent. Wie hoch die Rabatte im Einzelnen ausfallen, hängt von der Tilgungsrate und der Kreditlaufzeit ab. Für genauere Informationen zu den Konditionen müssen Verbraucher das Volltilgerdarlehen berechnen. Die folgende Tabelle zeigt eine Beispielrechnung für eine Darlehenssumme von 200.000 Euro und eine Laufzeit von 15 Jahren. Um das Darlehen in dieser vorgegebenen Zeit ohne Restschuld abzulösen, ergibt sich bei einem Sollzins von 1,4 Prozent eine monatliche Rate von 1.232,50 €.

Im Beispiel bleiben nach 15 Jahren keine Schulden offen. Da die Konditionen in der Praxis abhängig von Laufzeiten und Zinsen abweichen können, müssen Interessierte das Volltilgerdarlehen mit eigenen Randbedingungen berechnen. Möglich ist das über unseren Baufinanzierungsrechne r oder ganz einfach mit einem Berater vor Ort .

Jahr Summe der Raten im Jahr Restschuld inkl. Zinsen
Jahr 0 0 Euro 221.850 Euro
Jahr 1 14.790 Euro 207.060 Euro
Jahr 2 14.790 Euro 192.270 Euro
Jahr 3 14.790 Euro 177.480 Euro
Jahr 4 14.790 Euro 162.690 Euro
Jahr 5 14.790 Euro 147.900 Euro
Jahr 6 14.790 Euro 133.110 Euro
Jahr 7 14.790 Euro 118.320 Euro
Jahr 8 14.790 Euro 103.530 Euro
Jahr 9 14.790 Euro 88.740 Euro
Jahr 10 14.790 Euro 73.950 Euro
Jahr 11 14.790 Euro 59.160 Euro
Jahr 12 14.790 Euro 44.370 Euro
Jahr 13 14.790 Euro 29.580 Euro
Jahr 14 14.790 Euro 14.790 Euro
Jahr 15 14.790 Euro 0 Euro

Die Vorteile und Nachteile der Volltilgerdarlehen

Volltilgerdarlehen sind aufgrund der kurzen Rückzahlungszeit günstiger als Annuitätendarlehen. Denn Hausbesitzer umgehen das Risiko einer teuren Anschlussfinanzierung und sind nach einem vorher festgelegten Zeitraum schuldenfrei. In der Zwischenzeit zahlen sie immer gleiche Raten und profitieren so von einer hohen Planungssicherheit.

Nachteilig an dieser Darlehensform sind jedoch die hohen monatlichen Belastungen. Hinzu können Entschädigungsleistungen kommen, sollten Verbraucher die Raten einmal nicht zahlen können. Die hohen Zinsrabatte gehen außerdem zulasten der Flexibilität. So sind Sondertilgungen oder Umschuldungen nur in Einzelfällen möglich.

Die Vorteile des Volltilgerdarlehens: Die Nachteile des Volltilgerdarlehens:
  • günstige Finanzierung durch hohe Rabatte
  • Schuldenfrei nach überschaubarem Zeitraum
  • Verzicht auf Anschlussfinanzierung
  • gleichbleibende Raten und Planungssicherheit
  • hohe monatliche Belastung
  • eingeschränkte Flexibilität
  • Ratenausfallentschädigungen

Volltilgerdarlehen lohnen sich für Käufer mit sicherem Einkommen

Wer ein Darlehen für Haus oder Wohnung in 10 bis 30 Jahren ohne Restschuld zurückzahlen möchte, findet mit dem Volltilgerdarlehen eine interessante Lösung. Voraussetzung ist jedoch ein sicheres und hohes monatliches Einkommen, ohne das sich die Kreditraten kaum stemmen lassen, um über die Raten hinaus genügend Spielraum für bspw. unerwartete Reparaturzahlungen zu haben. Ungeeignet ist die Darlehensform für Immobilienkäufer, die auf Flexibilität und niedrige Raten achten.