• Wüstenrot-Serie: Mein Wissen
  • Hausbau

Sie möchten den Sommer im Freien genießen?

Wir zeigen, wie Sie eine Terrasse bauen können!

Eine Terrasse vor dem Haus steigert die Wohnqualität erheblich. Sie vergrößert die Wohnfläche im Sommer und lädt zu gemütlichen Abenden mit Freunden und Familie ein. Damit beim Bauen der Terrasse nichts schief geht, kommt es zunächst auf die richtige Planung an.

Eine Terrasse bauen: Größe, Standort und Materialien

Eine Terrasse ist eine freie oder überdachte Fläche vor dem Haus. Sie ist in der Regel im Erdgeschoss angeordnet und über das Haus selbst zu erreichen. Die Wohlfühlfläche sorgt vor allem im Sommer für viel frische Luft. Sie lädt an langen Abenden zum Verweilen ein und schafft einen schönen Übergang in den eigenen Garten. Wer eine Terrasse bauen oder anlegen möchte, sollte zunächst eine detaillierte Planung vornehmen. Neben dem Standort und der Größe geht es dabei vor allem auch um die verwendeten Materialien und die nötigen Genehmigungen.

Der richtige Standort zum Anlegen der Terrasse

Damit die neu angelegte Terrassenfläche keine Wünsche offenlässt, sollte sie groß genug und praktisch gelegen sein. Am besten lässt sich das mit einer maßstabsgetreuen Skizze planen. Die neu anzulegende Fläche muss dabei so groß sein, dass sie ausreichend Platz für vier bis sechs Personen, Gartenmöbel, einen Grill und nach Belieben auch einige Deko-Artikel bietet. Experten empfehlen hier mindestens 20 bis 25 Quadratmeter. Günstig ist es außerdem, wenn die Wohlfühlfläche direkt über die Küche zu erreichen ist. Auf diese Weise bleiben die Laufwege kurz und Töpfe, Pfannen oder Leckereien sind schnell hin- und weggeräumt.

Geht es um die Ausrichtung, ernten Hausbesitzer die meisten Sonnenstrahlen, wenn sie ihre Terrasse südlich anlegen. Möchten sie nur morgens und abends die Sonne genießen, kann hingegen auch eine nordöstliche Lage infrage kommen.

Die richtigen Materialien für die Terrasse

Wer heute eine Terrasse bauen möchte, hat in Bezug auf Bodenbeläge und Materialien eine große Auswahl. Neben Einrichtungen, die komplett aus Holz bestehen, kommen dabei auch solche mit Böden aus Fliesen, Naturstein oder Pflaster infrage. Während Holz einen natürlichen Charme versprüht, sind Beläge aus Stein oder Kunststoff leichter zu pflegen. Geht es um die Terrassenüberdachung, lässt sich auch diese nicht nur mit natürlichem Holz errichten. Auch Alu und Stahl eignen sich sehr gut für elegante, stabile und pflegeleichte Tragwerke. Das Dach selbst lässt sich dann mit Holz, Glas oder Kunststoff eindecken.

Terrasse bauen: Mit oder ohne Baugenehmigung?

Möchten Hausbesitzer eine neue Terrasse bauen oder anlegen, kann in einigen Bundesländern auch eine Baugenehmigung nötig sein. Der Grund dafür: Die Terrasse zählt durch das Dach als Anbau, der oft genehmigungspflichtig ist. Aber auch Bebauungspläne und knappe Grundstücksflächen können dem Vorhaben im Wege stehen. Wer hier böse Überraschungen vermeiden möchte, sollte bereits bei der Planung eine Anfrage beim örtlichen Bauamt stellen. Auch die Abstimmung mit den Nachbarn schützt vor Streitereien, wenn die neue Terrasse der Grundstücksgrenze etwas näher kommt.

Die Kosten für eine Terrasse am eigenen Haus

Wie teuer die neue Wohlfühlfläche vor dem Haus tatsächlich wird, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Neben den eingesetzten Materialien wirkt sich dabei vor allem auch die Größe auf den Preis aus. Ohne Ausstattung veranschlagen Handwerker in der Regel Kosten von 2.000 bis 6.500 Euro. Hinzukommen Ausgaben für Möbel, Deko und bei Bedarf auch für einen neuen Grill. Wer beim Bauen der Terrasse sparen möchte, kann mit etwas handwerklichem Geschick viele Arbeiten auch einfach selbst übernehmen. Bausätze für eine neue Holzterrasse gibt es bereits für 500 bis 1.000 Euro.

Kostengünstige Finanzierung für Ihre Terrasse

Für den Bau Ihrer Terrasse haben wir die passende Finanzierung. Mit dem Modernisierungskredit Wüstenrot Wohndarlehen Turbo sichern Sie sich attraktive Konditionen für Ihren Finanzierungsbedarf.

Weitere Artikel zum Thema

Mit Wüstenrot finanziert: Ein Mini-Haus in Größe XXS

Mit einem freistehenden Ein-Personen-Haus mit gerade einmal 45 Quadratmeter Wohn-/Nutzfläche sorgt Joachim Höfling für Aufsehen.

Mehr lesen

Balkon gestalten: Tipps und Stilrichtungen

Wer seinen Balkon gestalten möchte, hat heute viele Möglichkeiten. Mit den passenden Möbeln, Pflanzen und Dekoartikeln entsteht dabei ein gemütliches Ambiente, das dem eigenen Stil entspricht.

Mehr lesen